XTRAS, Projekt Management - Vorteile - Änderungsmanagement
Xfreight – Electronic Data Interchange für NAV

EDI (Electronic Data Interchange) integriert den elektronischen Datenaustausch zwischen Ihnen, Ihren Kunden und Agenten.

Xfreight verfügt über die Funktionalität, Aufträge aus Fernsystemen zu importieren und zu exportieren. Dazu wurde das Modul Xeo (electronic 0rders – EDI Orders), entwickelt.

Xeo

Xeo ermöglicht mittels XML-Nachrichten die Kommunikation zwischen Xfreight und Fremdsystemen. Der Informationsaustausch kann auch bidirektional erfolgen. Eine einkommende XML-Nachricht kann beliebig viele Aufträge beinhalten, die i.d.R. aus frachtrelevanten Adressen und Warenzeilen bestehen. Werden diese Nachrichten importiert (z.B. automatisch mittels JobQueue oder manuell), so werden spezielle Tabellen mit Daten versorgt, die wiederum eine Basis für einen Xfreight-Auftrag sein können.

Ihre Vorteile:

  • automatische Datenübernahme aus Fremdsystemen
  • saubere, wohldefinierte Struktur der Eingangs- und Ausgangsnachrichten
  • einstellbares, automatisches Mapping von Fremdcodes auf Xfreight-Codes (z.B. Containertypen oder Verpackungsarten)
  • schnelles Anlegen von Aufträgen

Xeo ist somit ideal für alle Nutzer von Microsoft Dynamics NAV, die auf eine effiziente und sichere Kommunikation mit ihren Partnern Wert legen oder auch angewiesen sind. Unsere EDI-Lösung ermöglicht eine drastische Aufwandsreduzierung im Verkauf und Einkauf sowie eine Vermeidung von Fehllieferungen und eine Verbesserung der Liefertreue.Das EDI-Modul Xeo ermöglicht es Ihnen, den Datenaustausch vollautomatisch und zeitgesteuert oder manuell über Tastenfunktion durchzuführen, indem z.B. Aufträge eingelesen werden.

Weitere Features:

  • Aktionsstatus
  • Statusprotokoll
  • Automatische Status-Rückmeldung an Geschäftspartner
  • Fehlerprotokoll
  • Berechtigungen über User Profile
  • u. v. m.

Xfreight – Xeo – im Rollencenter von Microsoft Dynamics NAV

 

EDI Orders ermöglichen die Übermittlung von Auftragsdaten über eine Schnittstelle zwischen Transportpartnern.

Beispiel 1- Import

  • Agent legt Auftrag im eigenen System an und übermittelt anschließend die Daten als EDI-Order an den beauftragten Spediteur.
  • Spediteur erhält die EDI Order und kann daraus einen Auftrag im eigenen System erstellen. Dabei werden die Daten aus der EDI Order des Agenten übernommen und müssen nicht mehr manuell vom Spediteur eingegeben werden.
  • Wenn gewünscht – Spediteur übermittelt anschließend die Daten als EDI-Order an den Empfänger. Dabei werden die Daten aus der EDI Order des Spediteurs übernommen und müssen nicht mehr beim Empfänger manuell eingegeben werden.

Beispiel 2 – Export

  • Versender legt Auftrag im eigenen System an und übermittelt anschließend die Daten als EDI-Order an den beauftragten Spediteur.
  • Spediteur erhält die EDI Order und kann daraus einen Auftrag im eigenen System erstellen. Dabei werden die Daten aus der EDI Order des Versenders übernommen und müssen nicht mehr vom Spediteur manuell eingegeben werden.
  • Wenn gewünscht – Spediteur übermittelt anschließend die Daten als EDI-Order an den beauftragten Agenten. Dabei werden die Daten aus der EDI Order des Spediteurs übernommen und müssen nicht mehr beim Agenten manuell eingegeben werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen